lifecycle      

Andauernder Verbesserungsprozeß

Nach der Auslieferung einer Software werden, wenn das Produkt
nicht gleich alle Anforderungen erfüllt, die Phasen erneut
durchlaufen: Anforderung, Konzept...



Erläuterung
Der vorerst letzte Meilenstein zur Fertigstellung von Software ist die Einführung in den Echtbetrieb. Zuvor hat man Qualitätssicherung schon frühzeitig in den Entwicklungsprozeß einbezogen, denn je früher man Fehler entdeckt, desto einfacher sind sie zu beseitigen. Daher nutzt man begleitende Qualitätssicherung, die auch nach der Auslieferung nicht aufhört. Das führt zu iterativen Modellen der Softwareentwicklung und versteht sich als Management des Lebenszyklus. Ziel ist es jeweils den Reifegrad des Produktes - siehe CMMI - zu steigern.

Stichworte Übergabe, Echtbetrieb, LifeCycle, RUP, iterative Modelle, KVP, TQM, KAIZEN